Standing Ovations nach dem „Wintersteller-Musiktheater“

 

Beim Frühjahrskonzert der Bundesmusikkapelle Erpfendorf wirkte am 24./25.April 2009 in einer Gemeinschaftsaufführung auch die Heimatbühne Kirchdorf aktiv mit. Dabei kam im Dorfsaal ein Musiktheaterstück zur Uraufführung, bei dem der in der ganzen Region bekannte Freiheitskämpfer Major Rupert Wintersteller (1773 – 1832) im Mittelpunkt stand. Zum Text unserer Autorin Monika Steiner, die auch Regie führte, formte Kapellmeister Gerald Embacher die passende Musik. Rund um das Werk „Tirol 1809“ wurden wichtige Szenen aus Winterstellers Leben gezeigt. Sie reichten von seinem Treffen mit Andreas Hofer beim „Bärenwirt“ in St.Johann über eine Besprechung nach dem Kampf am Paß Strub, das brennende Kirchdorf und die Flucht auf eine Almhütte bis zu seiner Festnahme und Gefangenschaft. Bei beiden Aufführungen war der Dorfsaal bis auf den letzten Platz gefüllt und alle Darsteller und Musikanten wurden frenetisch bejubelt.

Besonderen Applaus gab es für unsere Autorin Monika Steiner, Erzähler Rudi Krauße und den Hauptdarsteller Herbert Aigner (Rupert Wintersteller) sowie für Gerhard Treichl (Andreas Hofer), Maria Bachmann (Anna Wintersteller), Rosi Kals (Kellnerin), Loisi Seebacher (Sennerin), Sylvia Eberl und Anna Steger (Dorfweiber), Walter Rafelsberger (Hptm. Anton Oppacher), Wast Baumann (Hptm. Josef Hechenberger), Andreas Werlberger (Jungschütze Stefan Obwaller). Gernot Schwaiger (K.u.K. Intendant Anton von Roschmann), Mario Brunner und Jakob Krimbacher (Bayerische Offiziere). Evi Oberhauser sorgte für die Maske und Stefan Wieser zeigte bei der Technik wieder einmal seine große Kreativität.

Neben dem vielen Lob nach den Aufführungen dieses Musiktheaters freut die Heimatbühne Kirchdorf besonders, dass sie mit diesem „lebensnah gespielten Geschichtsunterricht“ in der Heimatgemeinde des Freiheitskämpfers Rupert Wintersteller einen wertvollen Beitrag zum Gedenkjahr „1809-2009“ leisten durfte.

:

:

:

:

:

:

:

: