Theaterspieler sind auch gute Plattenwerfer

Mehr als zwanzig Mitglieder vom Theaterbrett Klein-Pöchlarn waren bereits zum fünfzehnten Mal bei uns in Kirchdorf zu Gast. Nach einem Besuch der erfolgreichen Theaterpremiere im Dorfsaal ging es am nächsten Tag auf das Kitzbüheler Horn. Am Abend stand schließlich ein lustiges Platten-Zielwerfen auf dem Programm, bei dem vor allem die Damen ihre Treffsicherheit unter Beweis stellten. In überlegener Manier setzte sich das Team von Theaterbrett-Obmann August Brückler gegen die von Heimatbühne-Obmann Rudi Krauße angeführte Gruppe durch. Gratulationen gab es bei der Siegerehrung von Bürgermeister Ernst Schwaiger aber für alle Teilnehmer.

Im Anschluss an den sportlichen Wettbewerb fand ein geselliger Abend mit mehreren Musik- und Kabaretteinlagen statt. Für Unterhaltung sorgten neben Sebastian und Sigi Baumann auch Zuginspieler Sepp Eder und Rudi Krauße. Dabei wurde die gute Kameradschaft zwischen den beiden Theatergruppen weiter gefestigt, bevor die Freunde aus Niederösterreich wieder ihre Heimreise antreten mussten.

Ein großer Dank ergeht an Emerich und Trude Dürregger vom 1. Kirchdorfer Plattenwerferverein Kirchdorf für die perfekte Bewirtung bei der netten Feier vor ihrem Vereinsheim.

 Plattenwerfen: Auch unser

Plattenwerfen: Über 40 Teilnehmer fühlten sich auf der Kirchdorfer Plattenwerferanlage sehr wohl

Plattenwerfen: Die Mannschaftsführer Rudi Krauße und August Brückler mit Bürgermeister Ernst Schwaiger (Mitte)

Plattenwerfen: Gute Stimmung herrschte beim geselligen Abend vor dem Vereinsheim der Plattenwerfer

 

Auf der Plattenwerferanlage verbrachte die Heimatbühne Kirchdorf mit ihren Freunden vom Theaterbrett Klein-Pöchlarn einen sportlichen und geselligen Abend. (Foto: Schwaiger)