„Kufern“ voller Geld sorgte für Aufregung – Heimatbühne Kirchdorf brillierte mit ihrer Gangsterkomödie

Michael Kals und Rudi Krauße als "Bubi Bratzler" und "Stauber Luggi"

Eine erfolgreiche Premierenvorstellung feierte die Heimatbühne Kirchdorf mit ihrem neuen Stück „Da Kufern“ vom bayerischen Autor Peter Landstorfer.

So waren von der witzigen Gangsterkomödie neben Pfarrer Georg Gerstmayr und Bürgermeister Ernst Schwaiger auch Landesobmann Werner Kugler und Bezirksobmann Josef Faistenauer sowie die Theaterfreunde aus Klein-Pöchlarn (NÖ) begeistert. Das gesamte Ensemble brachte großen Spielwitz auf die Bühne und Hauptdarsteller Michael Kals scheint die Rolle als Gangsterboss Bubi Bratzler wie auf den Leib geschneidert. Als ideal besetzte Darsteller präsentierten sich auch Maria Bachmann, Alois Dürager, Sigrid Baumann, Herbert Aigner, Rosi Kals, Rudi Krauße, Lukas Edenhauser, Regisseur Mario Brunner und Anna Wieser, die als „Schwester Pangratia“ erstmals auf der Bühne steht.

Für gute Unterhaltung ist jedenfalls gesorgt, wenn es Bubi Bratzler, Nadel Toni, Zeiger Lilli & Co. jeden Donnerstag (bis Ende Oktober) wieder mit einem Koffer voller Geld zu tun haben.

Mit der witzigen Gangsterkomödie „Da Kufern“ brillierte das Ensemble der Heimatbühne Kirchdorf bei der Premiere im Dorfsaal

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar